Weitere Beiträge

World Apéro

Points of View

Matthew Ngui, Bildender Künstler, Singapur

World Apéro

Test Sites: an artistic inquiry relating to environmental issues

Anna Santomauro, Kunstvermittlerin und Forscherin, London

World Apéro

“I have only one language; it is not mine“

Mithu Sen, Konzeptkünstlerin, Neu Delhi

World Apéro

Poetry Jazz

Mihret Kebede Alwabie & Christina Werner, Jazz-/Poetrykünstler*innen, Addis Abeba

Podcasts

Autobiografische Fotografie – Individuelle und soziale Transformation

Die «Self-Portrait Experience» (SPEX) ist ein von der Künstlerin Cristina Nuñez entwickeltes Dispositiv das autobiografische Fotos und Videos nutzt, um Emotionen in Bilder zu transformieren. Ziel ist, die Wahrnehmung von sich selber und anderer zu erweitern und damit zusammenhängende Stereotypen zu dekonstruieren.

Podcasts

Über Tiere

Mensch und Tier, eine facettenreiche Beziehung, die in Zeiten der Pandemie neue Dringlichkeit erfährt. Wie blicken wir aktuell auf Tiere im Bewusstsein, dass ihre Nähe zu Menschen Viren verbreitet, die tödliche Krankheiten (Zoonosen) auslösen?

Podcasts

Heiter-Scheitern – Fragmentarische Collage einer sprich – wörtlich – alles – ausser – ordentlichen – Lage

Studierende des Theaterlabors Muttenz haben sich mit ihren während der Pandemie gemachten Erfahrungen, Gedanken und Eindrücken auseinandergesetzt. Daraus entstand ein Hörstück, das die Möglichkeiten experimenteller Arbeit mit mündlicher Sprache auslotet.

Podcasts

«Dazwischens»: Zwischenräume entdecken, Diversität gemeinsam gestalten

Wie lassen sich neue kulturelle und soziale Werte entdecken und gemeinsam gestalten? Klischees und Ressentiments, mit denen Menschen verschiedener Kulturen bzw. sozialer Hintergründe oder mit Handicap täglich konfrontiert sind, werden beispielhaft durch Interviews mit Künstler*innen und mit wissenschaftlichen Positionen skizziert.

Podcasts

Project X oder «Es hätte auch irgendein anderes Stück sein können.»

Wie lassen sich vier in der Schweiz aufgewachsene junge Männer für Kunst und Theater begeistern? Warum fanden sie bisher kaum Zugang? Diese Fragen stellte sich Nadir Ak, als er für und mit seinen Freunden ein theaterpädagogisches Projekt lancierte: das Projekt X.

×