Podcasts

Heiter-Scheitern – Fragmentarische Collage einer sprich – wörtlich – alles – ausser – ordentlichen – Lage

nadinegreber|14. Oktober 2020

Studierende des Theaterlabors Muttenz haben sich im Frühjahressemester 2020 mit ihren persönlichen Erfahrungen, Gedanken und Eindrücken zur Situation der Covid-19-Pandemie auseinandergesetzt und über Ideen und Möglichkeiten diskutiert, diese theatralisch umzusetzen. Immer wieder wurde dabei über Erheiterndes und Scheiterndes gesprochen, dem die Studierenden in dieser Zeit begegnet sind. Aus diesen Erfahrungen entstanden unter anderem «Lockdown-Gedichte» der Studierenden, die in einer Hörstation sprachlich experimentell präsentiert werden. Umrahmt werden diese Gedichte von Beobachtungen, Gedankenblitzen und Sprichwörtern, die unter den neuen Vorzeichen neue Bedeutungen erhalten. Die Hörstation soll in die Theateraufführung des Theaterlabors Muttenz, die für März 2021 geplant ist, integriert werden.

Beteiligt: Felix Bertschin, Studierende der PH FHNW

zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Heiter-Scheitern – Fragmentarische Collage einer sprich – wörtlich – alles – ausser – ordentlichen – Lage

Neuer Kommentar

×